Unterorganisation des Sozialverband Deutschland im Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

Herzlich willkommen beim SoVD OV Schlutup

Der SoVD Ortsverband Schlutup wurde am 10. Januar 1949 gegründet und hat derzeit über 300 aktive Mitglieder. Jeden 2. Freitag eines Monats treffen wir uns um 15.00 Uhr zu unserem Infonachmittag / Kaffeetrinken in der Sportgaststätte des TSV Schlutup. Palinger Weg 56a. Gäste sind uns stets herzlich willkommen.

Der Sozialverband Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein, ist ein gemeinnütziger Verband. Inzwischen haben sich dem SoVD Schleswig-Holstein mehr als 160.000 Menschen angeschlossen. Damit sind wir einer der größten Vereine zwischen Nord- und Ostsee.

Der Sozialverband (SoVD) vertritt, u.a. in den 8 Ortsverbänden des SoVD-Lübeck mit mehr als 6000 Mitgliedern, die Interessen der Rentner, der Patienten und gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und behinderten Menschen. Wir setzen uns für Ihre Rechte ein! Wir bieten unseren Mitgliedern Beratung in allen sozialrechtlichen Fragen, zum Beispiel zur gesetzlichen Krankenversicherung, zur gesetzlichen Rentenversicherung, zur Pflegeversicherung oder in behindertenrechtlichen Fragen. Wir helfen unseren Mitgliedern, damit sie die ihnen zustehenden Leistungen auch erhalten. Das beginnt bei der Antragstellung und reicht bis zur Vertretung vor den Sozialgerichten.

E-Scooter in Linienbussen

Mitnahme verweigert

Ein neuer bundesweit verbindlicher Erlass der Länder regelt die Mitnahme von sogenannten E-Scootern in Linienbussen – mit weitreichenden Folgen für die Betroffenen. Der Erlass ist seit dem 1. Juli in Kraft, und das bedeutet, dass nur noch die E-Scooter mitgenommen werden, die über einen entsprechenden Aufkleber verfügen. Der Aufkleber besagt, dass dieser E-Scooter für die Mitnahme im Linienbus geeignet ist. Doch die Betroffenen wissen gar nichts von der neuen Verordnung und werden plötzlich nicht mehr im Bus des Stadtverkehrs mitgenommen.

So auch Helma Rönfeld aus Schlutup. „Ich habe seit zehn Jahren einen E-Scooter und wurde bisher immer mitgenommen. Jetzt plötzlich durfte ich nicht mehr mitfahren“, erklärt sie empört. Sie wollte eigentlich nur zur Fußpflege nach St. Lorenz fahren. Nachdem der Busfahrer die Mitnahme verweigerte, informierte sie als Mitglied im Sozialverband Deutschland (SoVD) den Schlutuper Ortsverbandsvorsitzenden Lorenz Friedrich, der gleichzeitig auch Kreisvorsitzender des SoVD Lübeck ist.

> weiterlesen

 

Aktuelle Beiträge des SoVD Landesverbandes SH

Lesen sie hier die neusten Newsletter Beiträge

27.02.2020 08:35
  710 Mitglieder hat der Sozialverband allein in Wahlstedt. Da braucht es jemanden, der sich um die Belange der Menschen vor Ort kümmert. Während die hauptamtlichen Mitarbeiter des SoVD in sozialrechtlichen Fragen weiterhelfen, kümmert sich das Ehrenamt um das Menschliche. Überall in Schleswig-Holstein sorgen Männer und Frauen d…
25.02.2020 08:31
    Die Grundrente kommt. Schon 2021 soll es losgehen – darauf haben sich Union und SPD geeinigt. Voraussetzung für die Aufstockung der gesetzlichen Rente sollen mindestens 33 sogenannte „Grundrentenjahre“ sein. Außerdem muss das jeweilige Einkommen im Durchschnitt in einem bestimmten Verhältnis zum Durchsch…
20.02.2020 08:35
  Unbegrenzte Mobilität – für Werner Schultz aus Kiel ein bloßer Wunschtraum. In orthopädischer Behandlung ist der heute 82-Jährige schon seit den 1960er Jahren. „Trotzdem habe ich mich immer bewegt, zuletzt vor allem mit dem Fahrrad“, so der Pensionär aus der Kieler Vorstadt. Seit rund eineinhalb Jahren ist W…
18.02.2020 10:52
  Es gibt verschiedene Formen der Altersrente. Wer ganz sicher ohne Abschläge in die Rente will, arbeitet bis zum Erreichen seiner persönlichen Regelaltersgrenze. Diese liegt für alle, die ab 1964 geboren wurden, bei 67 Jahren. Unter bestimmten Umständen ist es auch möglich, eine vorgezogene Altersrente zu beziehen – teilw…
13.02.2020 15:03
  Das durchschnittliche Mitglied im Sozialverband – zumindest bei uns in Schleswig-Holstein –  ist etwa 62 Jahre alt. Diejenigen, die zum ersten Mal unsere Sozialberatung aufsuchen, sind jedoch im Regelfall deutlich jünger, oft Ende 40 oder in den frühen 50ern. Warum? Weil das bei vielen Menschen das Alter ist, in dem …

Neu ab 01.07.2018: Regelungen für E-Scooter.

Mit einem bundesweit verbindlichen Erlass der Länder wurden die Bedingungen zur Mitnahme von Elektroscootern (E-Scootern) in Linienbussen geregelt. Danach müssen E-Scooter für eine sichere Beförderung in Linienbussen einige Mindestanforderungen erfüllen.

Alles weitere hierzu entnehmen Sie bitte dem folgenden Flyer:

> zum Flyer